Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/another.dreamy.mind

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

stellt euch vor, es ist abends, ich bin grade im badezimmer (im badezimmer hab ich die besten ideen) und auf einmal kommt mir der gedanke: wie wäre es wohl, einen blog zu machen? dann müsste ich nicht mehr mein armes tagebuch malträtieren, sondern könnte mich jemandem mitteilen, den es auch wirklich interessiert... (:

 ihr müsst wissen, im tiefsten inneren liebe ich ja romantik (wer tut das nicht?), und da dachte ich, ich könnte mich hier - anonym sozusagen - der welt mitteilen, wenn ich es schon so nicht tue.

tja, mehr kann ich dazu auch nicht mehr sagen, von daher... amusez-vous!

Alter: 20
 
Schule: Leibniz-Gymnasium in Altdorf



Werbung



Blog

ich präsentiere...30 vertretbare selbstmordgründe. tamtaa!

1. danach weißt du es endlich. das große rätsel, was kommt danach?

2. du musst dir nie wieder gegen den kopf schlagen, weil du aus versehen den nach wasser schmeckenden diätjoghurt statt dem essbaren gekauft hast.

3. dir wird nie wieder um halb zwölf einfallen, dass du morgen die schulaufgabe in physik schreibst.

4. dir bleibt die ewige diskussion um  atomkraft und ersatzenergien erspart.

5. du musst karl theodor guttenbergs rückkehr nicht mit einem gefühl der ohnmacht verfolgen.

6. du wirst nie wieder eine mumifizierte obstfliege zwischen zwei seiten deines lieblingsbuchs finden.

7. du musst dich nicht mehr mit lehrern, den gesenkten heizkosten und den daraus resultierenden arktischen temperaturen an deiner schule herumschlagen.

8. eltern. mehr sage ich dazu nicht.

9. du wirst nie wieder nachts um eins verzweifelt über einer fünf quadratmeter großen bedienungsanleitung zu einer neuen, benutzerfeindlichen technischen innovation sitzen und dir die haare raufen.

10. niemand wird dich nach dem durchschnitt deines abiturs fragen.

11. du musst dich nicht mehr mit der zukunftsplanung herumärgern.

12. nie wieder wirst du morgens aufwachen und nach dem blick in den spiegel deine haare verfluchen.

13. jemand anders muss die durchlässigen fenster reparieren.

14. du wirst nie wieder kopfschüttelnd die neuen preise der bahn verfluchen.

15. du hast endlich die chance, den dramatischen abschiedsbrief, der dir schon die ganze zeit im kopf herumgeistert, auf papier zu bringen und damit postum berühmt zu werden. also, wenn du's drauf hast, klar.

16. du kannst den leuten, die es verdienen, durch eine erwähnung im obig genannten brief ein schlechtes gewissen machen, das sie ihr ganzes leben lang plagen wird.

17. du ersparst dir unendlich viele sonntage, an denen du nur zu hause gesessen wärst und dir überlegt hättest, was das leben eigentlich von dir will.

18. wenn du erst mal unter der erde bist, musst du dich nie wieder über dir in den ausschnitt starrenden, gealterten männern, die ihre midlife-krysis nicht verwinden können, ärgern.

19. du musst dir nie wieder überlegen, was zur hölle du deinen eltern zum geburtstag schenken könntest.

20. du kannst ein zeichen setzen! egal für was. für mehr mülleimer zwischen mcdonalds und der schule, zum beispiel.

21. jemand wird dich richtig professionell schminken und anziehen. und du musst dafür nicht einmal durch die erste runde von germany's next topmodel.

22. du ersparst dir tausende potenzielle und schmerzhafte tode.

23. du musst dir nicht überlegen, ob du deinen dreißigsten geburtstag feiern solltest oder nicht.

24. du ersparst dir die oben bereits erwähnte midlife-krysis.

25. du kommst in die zeitung und ins fernsehen, was aller lebewesen höchstes streben ist.

26. du wirst dir diesen unendlichen schmerz ersparen, wenn schließlich auch die stimme deines lieblingssängers mit auto-tune verändert wird.

27. nie wieder die spülmaschine ausräumen.

28. die wollmäuse unter deinem bett werden dir nie wieder ein gefühl des grausens über den rücken jagen.

29. niemand wird dich mit einem weiteren "aber hey, lass uns doch freunde bleiben" in depressionen stürzen.

30. du wirst nicht mit achzig an einem tropf hängen und langsam aber sicher die libido verlieren.

oh, und liebe mama, lieber papa: nein, das ist nicht mein ernst. (;

26.11.11 17:26


engel haben keinen hunger

so, ich glaube, ich werde so langsam paranoid.. überall, wo man hinschaut, sieht man irgendwelche abgemagerten gestalten, das internet ist voll mit briefen von ana und mädchen, die sich gegenseitig dafür loben, dass sie verhungern.

meine beste freundin macht sport bis zum umfallen und ekelt sich vor fett, eine andere ist bis auf die knochen abgemagert und hat uns heute wieder ihre neuen diätpläne mitgeteilt. warum? waruuuuuuuum

ich weiß, es ist ein klischee, zu sagen "schönheit kommt von innen". aber es ist verdammt noch mal die wahrheit. jemand, der sich schön findet, wirkt auf andere schön. und jemand, der sich selbst liebt, wird von anderen geliebt. 

ich sage nicht, dass es andersherum nicht so ist. aber ich weiß, dass das stimmt! es ist furchtbar, eine schande und beschämend, dass dieses denken entstehen konnte. dass nur der etwas zählt, der schön ist. und dass schön gleich dünn ist. ich weiß nicht, wie man überhaupt darauf kommt. ich meine, das einzige gebiet, auf dem man abgemagert sein muss, ist das der models (sogar da verändert sich das schönheitsbild inzwischen). und das ist eins von einer millionen!

es gibt fantastische schauspieler/-innen und sänger/-innen, die alles andere als perfekt aussehen. und sie sind trotzdem berühmt und erfolgreich. und mit dem rest muss ich, glaub ich, gar nicht erst anfangen.

ich weiß, dass es einem in den kopf gehämmert wurde, dass man dünn sein muss. aber überlegt doch mal, wozu

1. für sich selbst? ihr selbst kennt euch am besten. ihr seid die letzten, die euch wegen eurer figur lieben sollten. 

2. wo braucht schon eine gute figur, um erfolg zu haben? unter freunden sicher nicht. echten freunden. und wenn ihr echte, wirkliche liebe wollt, dann ist es völlig egal, ob ihr fünfzig, sechzig, siebzig oder achzig wiegt.

3. berufe? nur, wenn ihr models werden wollt. und wer will das?

4. gesundheit? dass es ungesund ist, stark übergewichtig zu sein, ist keine frage. aber zwischen unter- und übergewichtig gibt es ein rieeeeesengroßes spektrum. könnt ihr euch nicht da was aussuchen?

ansonsten hab ich dazu nichts mehr zu sagen. bitte, bitte, bitte, hört auf mit diesem krankhaften hungern. das führt zu nichts, besser gesagt führt es letzendlich schon zu etwas. man stirbt.

 

well then, i've got nothin left to say. smile, you're amazing!

  image

22.11.11 19:09


liebe & freundschaft

trommelwirbel, hier kommt meine allerwichtigste liebeserklärung!

es gibt ein lied von den all-american rejects, "mona lisa" heißt es. es ist irgendwie total schlicht, aber eines der schönsten lieder, die ich kenne.

"you can sit beside me when the world comes down." - du kannst neben mir sitzen, wenn die welt untergeht.

das ist doch im grunde das schönste und gleichzeitig einfachste, was man einem menschen sagen kann. und deswegen ist es meine liebeserklärung an die freundschaft

natürlich ist freundschaft eine form der liebe, aber ich will hier unterscheiden zwischen einer freundschaft und einer romantischen liebe. 

 ich hab mich immer gefragt, warum es für die liebe diese feste form, die ehe, gibt, aber nicht für freundschaft.  ein leben ohne liebe könnte ich mir vorstellen, aber ein leben ohne freundschaft? das ist undenkbar. denn freundschaft ist etwas viel wichtigeres, etwas elementarischeres.

und ich rede hier von einer echten freundschaft. freunde sucht man sich, anders als in der liebe, selbst aus. du kannst nicht festlegen, in wen du dich verliebst, aber wer dein freund  ist, das liegt ganz allein in deinen händen. in einer wahren, echten freundschaft muss man sich gegenseitig nichts beweisen. sie ist einfach da, eine beständige komponente des lebens.

und ich kam letztendlich zu dem schluss, dass es genau aus diesem grund keine "ehe" für die freundschaft gibt: man muss sie niemandem beweisen, weil sie einfach selbstverständlich da ist. die meisten freundschaften halten viel länger als liebe und du brauchst nichts, um sie festzuhalten

 ein freund ist jemand, der dich, deine ganzen macken und alles wunderbare an dir, kennt. es ist jemand, der dich, wie selbstverständlich, immer zum lachen bringen kann, egal, wie kurz du davor bist, zu weinen. und es ist jemand, dem du alles erzählen kannst, aber den es nicht stört, wenn er nicht alles weiß.

mit einem freund an der seite lässt sich alles ertragen. er ist der mensch, von dem du dir wünschst, dass er neben dir sitzt, wenn die welt untergeht. 

image imageimageimageimageimageimageimageimage

 

19.11.11 15:05


was ist romantik?

ja, was ist romantik? ich meine, woran liegt es, dass manche dinge unsere handflächen zum kribbeln bringen und unsere mundwinkel nach oben ziehen? ich hab mal drüber nachgedacht und kam zu dem schluss: es gibt zwei arten von romantik. und mit romantik meine ich in diesem fall dinge, die menschen tun, um einem anderen zu zeigen, dass man ihn liebt.

hier die erste:

ich hab sie die „zielorientierte romatik“ genannt. zum beispiel ein heiratsantrag, oder wenn dir dein freund (natürlich kann es auch eine freundin sein, aber dieses beispiel ist andersherum einfach mehr vertreten) ein lied auf der gitarre vorspielt. kurz: es ist die art von romantik, die – in irgendeiner form - eine antwort verlangt.

jetzt die zweite, meine lieblingsromantik, deswegen hab ich sie „echte romantik“ genannt. ja, nennt mich ruhig egozentrisch, ich weiß schon. (:

das ist die romantik, die keine antwort verlangt. das gegenteil der „zielorientierten romantik“ also. zum beispiel, wenn sich ein anonymer liebesbrief plötzlich in deiner tasche befindet, oder jemand ein herz auf die hauswand gegenüber deines fensters gesprüht hat.

versteht ihr, es ist der unterschied, ob es klingelt und dein freund mit einer rose in der hand vor der tür steht..oder ob die rose auf der türmatte liegt.

vielleicht könnte man jetzt meinen, es liegt an der anonymität, aber ich glaube, das ist es nicht. ich fand es zum beispiel immer irre süß, wenn mein freund mich am haaransatz geküsst hat, und nicht auf den mund.

und ich finde, das passt auch ganz gut in mein konzept: es verlangt keine antwort.

ich will jetzt keinesfalls sagen, was besser und was schlechter ist - ich rede nur für mich.

weil ich mich sowieso grade mit dem thema herumschlage und falls ihr etwas zeit habt, dann würde mich das wirklich interessieren: was war das (in euren augen, versteht sich) romantischste, was ihr je erlebt habt? 

 ich bin echt gespannt, also lasst ruhig hören. (:

 imageimageimageimageimage

image

18.11.11 16:14


die schönste liebeserklärung (2)

so, weiter geht's. heute in mathe sind mir zwar tausend neue gedanken durch den kopf geschwirrt, aber ich hab noch so schöne liebeserklärungen, die darf ich einfach nicht vernachlässigen. 

 meine nächste ist aus stolz und vorurteil, mal wieder einer meiner lieblingsfilme.. (:

mr. darcy:

"sie sind zu großmütig, um mich zum narren zu halten. sie haben gestern abend mit meiner tante gesprochen und das hat mich zu hoffen gelehrt, was zu hoffen ich mir kaum noch erlaubt hatte.. wenn ihre gefühle noch dieselben sind wie im vergangenen april, dann sagen sie es. an meiner zuneigung hat sich nichts geändert. aber ein wort von ihnen genügt und ich werde für immer schweigen. falls sich...ihre gefühle jedoch verändert haben sollten...so muss ich ihnen sagen...dass sie mich verzaubert haben, voll und ganz, und ich liebe, ich liebe, ich liebe sie. und ich wünsche mir, dass uns nie wieder etwas trennt."

ich weiß ja, dass sowas immer seine zwei seiten hat... aber irgendwie hab ich das gefühl, eher in diese zeit zu gehören, ihr wisst schon...als worte noch etwas bedeutet haben. als man briefe mit feder unt tinte geschrieben und ballkleider getragen hat. wenn es immer so wäre, wie in diesem film..dann wäre das genau meine welt! außerdem liebe ich england, aber dazu komm ich noch.

nächste liebeserklärung, allerdings keine direkte, diesmal von lizzy. 

lizzy: „wir haben ihm unrecht getan, papa, ich mehr als sonst wer. in jedweder hinsicht, nicht bloß in dieser. ich war ohne sinn und verstand! er was ebenso im unrecht, was jane angeht und noch in so vielen anderen dingen, aber…ich war es nicht minder. du siehst, er und ich sind…wir sind uns so ähnlich, wir beide. wir sind beide so dickköpfig! papa, ich…“

mr. bennet: „du hast ihn tatsächlich sehr gern, nicht wahr?“

lizzy: „über die maßen.“

ich weiß gar nicht, wie oft ich diesen film jetzt schon gesehen hab..aber ich liebe ihn. 

 so, jetzt erst einmal genug davon. wenn jemandem noch etwas einfällt, darf er gerne bescheid sagen. (:

 

 image

 

18.11.11 14:14


die schönste liebeserklärung

uff..mein erster eintrag! nur gut, dass ich weiß, was ich schreiben will. (:

 ich hab mir mal gedanken gemacht, was denn die schönsten liebeserklärungen waren, die wir so aus filmen, büchern, liedern und was auch immer kennen. als erstes fällt mir ja diese eine stelle aus "10 dinge, die ich an dir hasse" ein: 

ich hasse es, wie du mit mir sprichst

und deine komische frisur

ich hasse, wie du auto fährst

und deine ganze machotour.

ich hasse deine art, mich anzuglotzen

und dich ständig einzuschleimen

ich hasse es so sehr, ich muss fast kotzen,

noch mehr als bei diesen reimen..

ich hasse es, wenn du recht behältst

und deine lügerei

ich hasse, wenn du mich zum lachen bringst,

noch mehr als meine heulerei..

ich hasse, wenn du nicht da bist

und dass du mich nicht angerufen hast.

doch am meisten hasse ich, dass ich dich nicht hassen kann.

nicht mal ein wenig, nicht mal ein bisschen.

nicht einmal fast.

image

ach ja, das war schon goldig. wir alle können sie doch nachvollziehen. (:

 meine lieblingsliebeserklärung zur zeit ist aber in einem lied von "the script", nämlich "the man who can't be moved" (ja, deswegen ist es auch mein lieblingslied).

ich denke, ihr kennt es, aber ich erkläre zu gern: 

da geht es um einen mann, der um alles

in der welt die frau, die er liebt.

zurückhaben will. deswegen geht er

zurück an die straßenecke, an der er sie

zuerst gesehen hat. er nimmt einen

schlafsack mit, weil er um nichts in der

welt weggehen wird, egal, ob es regnet

oder schneit. dem polizisten, der ihm

sagt, er könne nicht hierbleiben, erklärt

er, er müsse auf jemanden warten. egal,

ob es ein tag, ein monat oder ein jahr

dauert. er hält ein bild von ihr in der

hand, auf dem er die passanten bittet,

falls sie dieses mädchen sehen, sollen sie

ihr doch bitte sagen, wo er ist. denn falls

sie ihn irgendwann vermissen sollte, dann

wird sie an diese stelle, an der sie sich das

erste mal getroffen haben,

zurückkommen und dann wird er da sein

und auf sie warten. 

 image

 ach ja, schluchz. sollte er es sich anders überlegen, darf er sich gern bei mir melden. 

 ja, das war's jetzt erst mal für heute, weil ich jetzt schlafen gehe.. aber weitere werden folgen, jetzt wo ich einmal angefangen habe.. (:

 bonne nuit, mes chers.

 

17.11.11 22:58





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung